Der Tiger stirbt aus: Jetzt WWF-Tigerpate werden!

Vor 100 Jahren gab es noch über 100.000 Tiger, raten Sie wie viele es heute sind

wwf-tiger-bild 100.000 Tiger beherrschten Anfang des 19 Jh. noch die Wälder Asiens- und Südamerikas. Doch leider verdienen viele Menschen mit der gnadenlosen Tiger-Jagd eine Menge Geld, verkaufen ihre Felle und zerstören ihren Lebensraum.

Daher ist das Tiger-Projekt eines, was uns besonders am Herzen liegt.

Raten Sie doch mal wie viele Tiger weltweit noch existieren? (wie gesagt: vor 100 Jahren waren es noch über 100.000 Tiger).

Im Jahr 2014 gibt es 3.200 Tiger weltweit!

Unser ehrgeiziges Ziel lautet:
Wir wollen die Zahl der lebenden Tiger bis 2022 verdoppeln!

-> WWF-Patenschaft für den Tiger jetzt abschließen! <-

Vom Sumatra-Tiger gibt es nur noch 320 Exemplare und deren Lebensraum ist um 93% gesunken

Das wäre in etwa so, wie wenn Sie nach Hause kommen und Ihre Wohnung plötzlich nur noch 7% so groß wie vorher.

Und genau so ergeht es den Tigern im Moment:

verbreitung der tiger

Kleine Tigerfamilie tappt in Videofalle

Videobeschreibung: Eine Kamerafalle des WWF, installiert in der Region Riau auf der Insel Sumatra, liefert spektakuläre und weltweit bisher einmalige Aufnahmen einer Tigerin mit zwei Jungtieren. Die neugierigen Raubkatzen legten auf ihrer Tour durch den Dschungel sogar einen kurzen Stopp ein, um die Kamera ausgiebig zu beschnüffeln.
(zitierte Videobeschreibung von WWF)

Doch Es gibt Hoffnung für den Amur-Tiger, den indochinesischen Tiger, den Sumatra-Tiger und seine Artgenossen

Zum Schutz der Tiere werden momentan vorort sogenannte Antiwilderer- Patrouillen sowie lebenswichtige Schutzräume errichtet. Dort arbeitet der WWF mit Menschen zusammen, die vorher für einen Hungerlohn arbeiten mussten und nun die Möglichkeit haben, bei fair bezahlten Löhnen in konkreten Natur- und Artenschutzprojekten des WWF mitzuarbeiten.

Es gibt also Hoffnung! Denn durch diese Arbeiten des WWF konnten bisher über 200 Mio. Hektar Land unter Naturschutz gestellt werden.

Stiftung Warentest über WWF

Stiftung Warentest bewertet den WWF in Heft 12/2013 als effizient, transparent und gut organisiert. Nur sechs von 46 untersuchten Spendenorganisationen im Tier- und Umweltschutzbereich arbeiten laut dieser Untersuchung “wirtschaftlich, sind transparent und gut organisiert”. Damit erreichte der WWF die höchste der vergebenen Bewertungsstufen. (Zitat: wwf.de / Stiftung Warentest)

Also… die meisten Menschen, die dem WWF helfen sind bereits sozial engagiert, haben ein großes Herz, sind aber leider keine Millionäre.

Die meisten WWF-Mitglieder spenden ca. 10-15€ auf den Monat gerechnet. Das ist für den durchschnittlichen deutschen Bürger etwa so viel wie ein Kinobesuch, ein neues T-Shirt, zwei Packungen Zigaretten…

Es gibt nur noch 3.200 wilde Tiger

Hier klicken,
um eine Wildlife-Patenschaft abzuschließen!

Als Dankeschön bekommen Sie:
content bild
diesen süßen Plüschtiger, eine persönliche Patenurkunde, unser Pandamagazin, einen exklusiven Patenreport und den WWF-Newsletter.

Helfen Sie mit – nur mit Ihrer Unterstützung können wir die letzten Tiger retten!

Quellen: wwf.at, WWF Pandamagazin, patenschaft.at, wwf.de
Wir verwenden Cookies, damit Sie den besten Service genießen können.

Impressum | Datenschutz